Individuelle Beratung vom »Premier Aussie Specialist«

✆ +49 (0)911 3947 0781  info@australien-individuell.com

▶︎
Foto Foto Foto Foto Foto Foto Foto Foto Foto Foto Foto
Australien – individuell

Für Ihre individuelle Australienreise haben wir hier die Attraktionen von Perth und dem Südwesten von Westaustralien mit den wichtigsten Informationen und Aktivitäten kurz beschrieben.

 

Mit unserem Bausteinsystem können wir Ihre Australienreise individuell gestalten.
Gerne können Sie über unser Formular Unverbindliche Australien Reiseanfrage ein individuelles Angebot anfragen.

Perth und der Südwesten von Westaustralien - Übersicht und Höhepunkte

  • Perth - eine Hauptstadt mit besonderem Charakter
  • Rottnest Island - beliebtes Ausflugsziel 
  • South West - Wildflowers - Weinkellereien, Delfine, Wale, Kunstgalerien und wunderschöne Strände
  • Kalgoorlie - Goldfelder
  • Nambung Nationalpark - Pinnacles - Jahrtausende Jahre alte Sandsteinsäulen 
  • Kalbarri Nationalpark - wunderschöne Schluchten
  • Shark Bay - Monkey Mia- wilde Delfine am Strand Weltkulturerbe seit 1991
  • Ningaloo Reef - Tauch- und Schnorchelgebiet und auch Beobachtungsmöglichkeiten von Walhaien, Manta Rochen, Buckelwale und Schildkröten.
  • Karijini Nationalpark - traumhafte Schluchten und Wasserfälle
  • Broome - beliebter Ferienort und Ausgangspunkt in die Kimberleys
  • Kimberleys - einige von Australiens schönsten National Parks

 

Perth ist die isolierteste Stadt der Welt und liegt näher an Singapur als an Sydney. Fast 80 % der 1,8 Millionen Einwohner Westaustraliens leben in dieser Hauptstadt während die restlichen ca. 360.000 Bewohner über eine riesige Landfläche verstreut sind. Der wunderschön gelegene Kings Park, der botanische Garten von Perth, bildet eine Oase inmitten der Großstadt mit attraktiven Picknickflächen, interessanten Einblicken in die australische Fauna und ausgezeichneten Ausblicken auf die Stadt. Im Western Australian Museum und in der Art Gallery of Western Australia finden Sie hervorragende Ausstellungen über die Kultur der Aborigines. Das Western Australian Museum beherbergt zusätzlich eine umfangreiche Sammlung an Meteoriten und Meereslebewesen, während die Sammlung der Art Gallery of Western Australia durch Gemälde aus Westaustralien vervollständigt wird.Ein Besuch von Perth ist nicht vollständig ohne eine Stippvisite in die vorgelagerte Hafenstadt Fremantle. Die wirklich ausgezeichneten italienischen Restaurants am Cappuccino Strip, die Fremantle Markets oder die vielen historischen Gebäude erinnern ein wenig an eine mediterrane Kleinstadt.

 

Rottnest Island ist per Fähre von Perth und Fremantle aus mehrmals täglich zu erreichen. Da Autos nicht erlaubt sind kann die Insel nur mit dem Fahrrad, zu Fuß, per Bus oder Zug erkundet werden. Sie können sich Ihren eigenen einsamen weißen Sandstrand aussuchen und im türkisklarem Wasser baden, tauchen oder schnorcheln. Höchstwahrscheinlich werden Sie auch den überhaupt nicht menschenscheuen Quokkas begegnen, eine Art Minikänguru das nur noch auf dieser Insel vorkommt

Das Gebiet südwestlich von Perth ist bekannt für eine große Vielfältigkeit an Attraktionen und bildet einen erstaunlichen Kontrast zur restlichen, eher wüstenähnlichen Landschaft Westaustraliens, die allerdings von einigen eindrucksvollen Nationalparks unterbrochen wird. Bewundern Sie eine einmalige Blumenpracht im Frühling (September bis November) oder nehmen Sie die Einladung der Weinkellereien des bedeutenden Weinanbaugebietes Margaret River an und probieren Sie einige der hervorragendsten Weine, die Australien zu bieten hat. Ferner gehören die Wellen an den Stränden um Margaret River unbestreitbar zu den besten in Westaustralien und sind ein Paradies für viele Surfer.

 

In den Küstenstädten Bunbury, Busselton, und Dunsborough können Sie mit Delfinen schwimmen oder einfach deren tägliche Anwesenheit vom Strand aus genießen und diese faszinierenden Tiere beobachten.

Augusta ist eine kleine Küstenstadt, welche die seltene Gelegenheit bietet, den Sonnenaufgang über dem Südlichen Ozean und den Sonnenuntergang über den Indischen Ozean am Cape Leeuwin zu bewundern. Die Tropfsteinhöhlen in diesem Gebiet unterstreichen die Fülle an Sehenswürdigkeiten.

 

Die Küste um Albany und Esperance ist spektakulär. Sie finden Steilküsten, kleine Buchten oder kilometerlange Strände mit feinem weißen Sandstrand und kristallklarem türkisfarbenem Wasser, wunderschön vorgelagerte Inselgruppen, attraktive Nationalparks wie Cape Le Grand, Cape Arid oder den Fitzgerald Nationalpark, die Sie zum Baden, Fischen oder Wandern einladen. Aber nicht nur die Küste ist sehenswert, auch das Inland hat herrliche Naturlandschaften und einmalige Felsformationen (Wave Rock) zu bieten.

 

Kalgoorlie - Boulder liegt 600 km östlich von Perth und ist die zweitgrößte Stadt Westaustraliens. Sie wurde 1893 als Goldgräbercamp gegründet und entpuppte sich als die ergiebigste Goldmine in Australien, die bis heute in Betrieb ist. Sie finden auf der weiten Hauptstraße viele historische Gebäude und in einer Seitenstraße eine Anzahl von stillschweigend geduldeten Bordellen, die tagsüber Führungen anbieten. Etwas außerhalb liegt die Hannan's North Tourist Mine mit der Ausstellung eines Goldgräbercamps und der Möglichkeit einer Minenbesichtigung, die Sie bis 30 Meter unter die Erde führt. Sie haben auch Gelegenheit selber die Goldpfanne in die Hand zu nehmen, um Ihr Glück zu versuchen. Das ausgezeichnete Museum of Goldfields bietet unter anderem interessante historische Fotos und einen Turm der hervorragende Aussichten auf die Stadt und die Minen verspricht.

 

Im Nambung Nationalpark können Sie zwischen den Pinnacles (unzählige Kalksteinsäulen, die bis zu 30.000 Jahre alt und bis fünf Meter hoch sind) in einer spektakulären Wüstenlandschaft vor dem Hintergrund des indischen Ozeans herumspazieren.

 

Während Sie im Kalbarri Nationalpark in die Schluchten der Z-Bend Gorge und The Loop klettern können und eine Auswahl an verschieden langen Touren machen können.

 

Monkey Mia im Shark Bay Nationalpark ist wohl weltweit eine der wenigen Stellen, an der wilde Delfine aus unmittelbarer Nähe vom Strand aus beobachtet werden können. Mehrmals täglich kommen zwei bis drei Delfine in Strandnähe, um sich die Touristen anzusehen, die wiederum kommen, um die Delfine zu beobachten. Ein bisschen Glück braucht man allerdings, um eine der Seekühe (dugongs), die in diesem Gebiet leben, in freier Natur erleben zu dürfen.
 

Das Ningaloo Reef kann von Coral Bay oder von Exmouth erreicht werden. An einigen Stellen können Sie direkt vom Strand aus schnorcheln gehen, um die faszinierende Vielfältigkeit dieser Unterwasserwelt zu erforschen. Das Ningaloo Reef ist Brutgebiet für Schildkröten (November bis Januar) und ist bekannt für Beobachtungsmöglichkeiten von Walhaien (März bis Juli), Buckelwalen und Manta Rochen ((Juli - November). Ganz nebenbei ist das Ningaloo Reef natürlich auch ein ausgezeichnetes Tauchgebiet.

 

Der Karijini Nationalpark ist bekannt für tiefe Schluchten, in die teilweise geklettert werden kann, Wasserfälle und natürliche Pools, die nach einer kraftraubenden Wanderung zu einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass einladen. Der Oxers Lookout ist eine gute Stelle, um sich einen Überblick über diesen Nationalpark zu verschaffen. Eine der besten Wander/Klettertouren führt zu den Circular Pools und Fortesquue Falls in der Dales Gorge, die ein belebendes Bad in einem Wasserfall am Ende der Wanderung versprechen.

 

Die frühere Perlenhauptstadt Broome entwickelte sich mit seinen ganzjährig warmen Luft- und Wassertemperaturen zu einem beliebten Ferienort mit einer besonderen Atmosphäre. Einige der Attraktionen sind die Krokodilsfarm, die Treppe zum Mond (Staircase to the Moon), ein natürliches Lichtschauspiel das mit der Reflektion des Mondes auf dem Meer spielt (nur zu Vollmondnächten von April bis Oktober), ein Kamelritt am berühmten Cable Beach oder eine Filmvorführung im örtlichen Freiluftkino, in dem Sie die Filme unter dem Sternenhimmel vom Liegestuhl aus sehen können. Broome ist auch Ausgangspunkt für viele Touren in die Region der Kimberly's im Norden von Westaustralien.

Aktivitäten: Jet Boating, Segeln, Schwimmen, Rad fahren, Vogelbeobachtungen, Aboriginaltouren

 

Eine Reise durch die Kimberley's mit ihren vielen spektakulären Nationalparks gleicht einem Abenteuer, da dieses Gebiet noch relativ unerschlossen ist. Der Geikie Gorge Nationalpark bietet eindrucksvolle Aussichten, Bootstouren durch die Schlucht und Aboriginal Touren mit Einblick in die traditionelle Ernährung, in die Geschichte dieser Region sowie in die Kultur der Ureinwohner Australiens. Der Windjana Gorge Nationalpark ist bekannt für seine 3,5 km lange und 90 Meter tiefe Schlucht und im Tunnel Creek Nationalpark können Sie durch einen 750 Meter langen, bis zu drei Meter breiten und mit Wasser gefüllten Tunnel waten. Zu diesem Tunnel gehört eine besondere Geschichte und einige interessante Höhlenzeichnungen der hier ansässigen Aborigines. Der wohl bekannteste Nationalpark der Kimberly's ist der Purnululu (Bungle Bungle) Nationalpark, der ca. 900 km östlich von Broome liegt. Der weite Anfahrtsweg wird durch eine einmalig spektakuläre Landschaft belohnt. Die beste Art die Einzigartigkeit dieses Gebietes zu sehen, ist per Rundflug. Zusätzlich gibt es noch einige Wanderungen mit verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden. Das letzte Gebiet, das ich hier noch kurz beschreiben möchte, ist der Lake Argyle und die Argyle Diamantenmine, welche die größte der Welt ist. Der Lake Argyle ist der größte Süßwassersee Australiens. Er bietet jedoch keine Wassersportmöglichkeiten, da ca. 20.000 Krokodile in diesem See leben. Daher ist die einzige Art diesen See zu erkunden und die einmalige Landschaft zu genießen, mittels einer Bootstour.
Die Nationalparks in Norden Westaustraliens sind nur für Allradfahrzeuge zugänglich und die Autoverleiher lassen die Fahrzeuge nur für bestimmte Routen zu.